CalisthenicsTraining

Progression und Regression im Calisthenics – What?!

 

Heute möchte ich Dir gerne in diesem Beitrag die zwei Ersteinmal schwierig klingenden Begriffe Progression und Regression, natürlich im Zusammenhang des Calisthenics, erklären.

 

Diese Begriffe gibt es nämlich auch in anderen Bereichen, wie dem Finanzwesen, aber das erachte ich für diesen Post mal als mordsmäßig uninteressant. 😀

 

Hinter diesen zwei Begriffen steckt ein nützliches Tool und Trainingsprinzip, dass Dir dein Leben in der Welt des Körpergewichtstrainings stark erleichtern wird!

 

Hast Du Dich schon mal gefragt, wie man für fortgeschrittenere Skills trainiert? Zum Beispiel, wie man für einen Front Lever trainiert?

 

Dieses Prinzip lässt sich für nahezu jedes Bewegungsmuster anwenden!

An sich ist es erstaunlicherweise super simpel. Nach diesem Beitrag wirst Du in der Lage sein, diese Frage bestens zu beantworten!

 

Der Beitrag ist in die folgenden Punkte aufgeteilt:

  1. Was bedeuten die Begriffe Progression und Regression?
  2. Wie können mir diese zwei Begriffe im Calisthenics helfen?
  3. Progression und Regression im Calisthenics anhand des Front Levers erklärt

 

 

I. Was bedeuten die Begriffe “Progression und Regression” ?

Ganz allgemein ist der erste Begriff Progression nichts weiter als das schlaue Wort für Steigerung und Anstieg.

Deshalb wird er auch so gerne im Bereich der Mathematik und des Finanzwesens gebraucht, wo es um das Interpretieren von Graphen und so nem langweiligen Kram geht.

 

Progression ist arbeit
Die Progression von Skill zu Skill ist harte aber lohnenswerte Arbeit.

Regression hingegen heißt auf Schlau, d*** sich etwas zurückentwickelt oder zurückfällt.

Auch wenn diese zwei Kollegen recht scheußlich klingen, sind sie dafür umso nützlicher!

 

Wiederum in Bezug auf unseren liebste Sportart, dem Calisthenics, heißt Progression und Regression nichts weiter, als einen Skill herunterzubrechen.

 

Und zwar in viele kleine, einfache Level, an denen man sich heraufarbeiten kann.

 

So kann man einen Skill auf seinen ganz persönlichen Leistungslevel trainieren. Ich wage zu behaupten, d*** niemand einfach so an eine Stange geht und ohne spezifisches Vortraining einen Back Lever rausballert.

 

 

II. Wie können mir diese zwei Begriffe im Calisthenics helfen?

Für jeden Skill, den Du erlernen willst, solltest Du spezifisch trainieren. Breaking News! 😀

 

Und es ist stark zu erwarten, d*** Du nicht jeden Skill sofort in seiner endgültigen Schwierigkeit trainieren kannst. Hierbei helfen Dir im Calisthenics die einzelnen Stufen der Progression und Regression.

 

In unserem Sport dreht sich vieles um Hebel – die Länge des Hebels entscheidet sehr stark darüber, wie schwer eine Übung ist. Deshalb ist beispielsweise Front Lever mit angewinkelten Beinen deutlich leichter, als einer mit komplett ausgestreckten.

Immens wichtig ist, d*** Du Deinen Level eines Skills entdeckst, auf dem Du gut trainieren kannst. Manchmal sollte man diesen überschreiten und was Schwierigeres ausprobieren. Manchmal auch unterschreiten und gezielt an seiner Technik feilen.

 

Es ist im Endeffekt, wie auch mit dem Bodybuilding oder dem kl***ischen Fitnesstraining im Gym:

  • Du kannst nicht jeden Tag nur deine Maximalkraft testen und Fortschritte erwarten.
  • Du musst hier auch das richtige Gewicht finden, das zwar anstrengend ist, aber deine Form nicht herunterbrechen lässt. Ich hoffe diese Analogie, kann Dir den Sinn der Progressionslevel erklären. 😀

Im Endeffekt gibt es kein “One Size fits it All”-Konzept das für alle klappt. Du musst einfach auf Basis dieser Progressionsstufen herumexperimentieren, was für Dich am besten klappt. That’s it!

 

 

III. Progression und Regression im Calisthenics anhand des Front Levers erklärt

Ich hab mir jetzt hier mal wahllos den Front Lever als fortgeschrittenen Skill herausgesucht.1

 

Das Prinzip ist aber bei jedem Skill d***elbe, sei es nun für Deinen ersten Pushup, einarmige Pushups, einen tiefen *** to the Gr*** Squat oder ein sogar das Iron Cross.

 

Einen Full Front Lever ohne weiteres rauszuhauen ist sehr schwer, selbst wenn Du einen hohen Kraftübertrag aus einer anderen Sportart mitbringst. Folglich wirst Du für diesen Skill zwangsweise gezielt trainieren müssen.

Zwar kein Front Lever, aber ein Maltese ist wohl etwas, was nur die wenigsten jemals erreichen werden.

Wie schon erwähnt lässt sich jeder Skill im Calisthenics in verschieden schwere Stufen der Regression und Progression herunterbrechen.

 

Deine Aufgabe ist es nun die Stufe für Deinen Leistungsstand zu finden.

 

Deine Stufe sollte dich nicht an den Rand der Maximalkraft treiben, aber auch nicht unterfordern.

 

Ein guter Regelwert ist es, d*** man sein Skilllevel für 20s bei guter Form halten sollte, bevor man das nächste Level ausprobiert.

 

Und so gestaltet sich dann der “Skillpart” deines Trainings. Unterstützen solltest Du Deinen Fortschritt noch durch kluges Krafttraining oder im Englischen auch “Conditioning” genannt. Zu der sinnvollsten Strukturierung deiner Workouts aber an anderer Stelle mehr.

 

 

Ein paar Schlussworte

Ich finde das Durchleben der Stufen Progression und Regression als Basisplan für einen gewissen Skill im Calisthenics sehr sinnvoll.

Abseits davon  macht es aber auch Sinn mal dynamische Moves, Resistenzbänder als Unterstützung oder Gewichte mit einzubringen.

 

Insbesondere dann, wenn man mal auf ein Plateau stößt. Keine Sorge, damit hat jeder zwangsweise zu kämpfen. Dem einen fällt der Front Lever leichter, der andere ist dafür enorm stark in etwas anderen.

 

Dynamische Moves könnten für mein Front Lever Beispiel “Ice Cream Makers” oder “Front Lever Rows” sein, mit Bänder kannst Du schwierigere Progressionsstufen länger halten. Für jeden klappen aber andere Sachen besser. Trail and Error also!

 

Calisthenics Ringe Progression Regression
Skills runter zu bekommen kann enorm belohnend sein und Spaß machen.

Wenn Du Interesse daran hast mal einen genauen und detaillierten Guide zu gewissen Skills von mir geschrieben zu bekommen, l*** mich das gerne wissen!

Das wäre eine Überlegung für weiteren Content von meiner Seite.

 

Tolle Erklärungen zu diversen Skills und wie man diese runterbricht, findest Du im Blog oder auf dem Youtube von GMB/Gold Medal Bodies!

Hat Dir diese kurze, wenn auch etwas tiefere Erklärung zu den Progressionen und Regressionen geholfen? Oder war Dir das schon vorher alles klar?

 

L*** mir mal Deinen Input da. Bis dahin und viel Spaß beim Ballern,

 

Kevin 🙂

 

 

Fußnoten:
1 Falls Dir ein Front Lever noch gar nicht sagt – schau Dir erstmal folgendes Video zu diesem Skill von GMB oberflächlich an um einen Eindruck zu bekommen, wo drüber ich hier überhaupt laber 😉

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passende Beiträge

Back to top button
Close