BackpackingEmpfehlungenEquipmentempfehlungenReisen

Mein Backpack: Der Rucksack Fjallräven Abisko Hike 35l

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Du befindest Dich hier: Startseite » Empfehlungen » Equipmentempfehlungen » Mein Backpack: Der Rucksack Fjallräven Abisko Hike 35l

8 Minuten Lesezeit

In diesem Beitrag möchte ich Dir, meinen Backpack vorstellen, meinen treuen Rucksack, der Fjallräven Abisko Hike 35l*.Ich besitze diesen Backpack seit nun gut 3 Jahren und hab ihm so ziemlich alles zugemutet, was man sich vorstellen kann. Für mich ist ein Rucksack, trotz des Preises, eben ein Gebrauchsgegenstand und mehr nicht. Dem entsprechend habe ich ihn auch benutzt – er hat quasi die harte Schule mitgemacht.Wenn Du also auf der Suche nach einem neuen treuen Begleiter Deiner Abenteuer bist: stoppe Deine Suche, lasse alles stehen und liegen, was Du grade tust und lies weiter!  
Backpack Rucksack
Ein guter Rucksack ist auf Reisen der beste und manchmal einzige Begleiter, den man braucht.
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]  

Ein Allrounder:

Über die Jahre hab ich meinen Backpack von Fjallräven richtig lieb gewonnen. Ich habe selten solch gute Qualität besessen. Aufgrund seiner Größe ist er ein richtiger Allrounder!Dieser Rucksack ist so groß, dass ich ihn Standardmäßig für lange Reisen verwende. Dabei hatte ich bislang nie Platzprobleme in meinem Backpack.Dem vorausgesetzt ist natürlich ein wenig minimalistisches Denken.
Mein Backpack der Abisko Hike 35L
So schaut der gute in Aktion aus. Beziehungsweise im Rumliegen.
Auf der anderen Seite geht er sogar als Handgepäck durch, wenn man ihn etwas stärker zusammen zurrt und nicht voll belädt.So kann man den Rucksack auch für eine Wochenendereise oder einen Städtetrip mitnehmen. Das hat mich auch positiv überrascht: 6-9 kg Handgepäck reichen fast immer für ein paar Tage aus und es lässt sich dennoch ganz schön viel mitnehmen.Der einzige Fall, in dem ich einen größeren Rucksack vorziehen würde, ist wenn es in wirklich kalte Regionen geht, dort willst Du nicht mit einem 25l Backpack unterwegs sein. Dazu aber später noch mehr!Zu den harten Fakten:
  • Er hat ein Leergewicht von gut 2 kg, kostet gut 160 Euro.
  • Er ist mir trotz tropischen Regengüssen noch nie nass geworden. Die mitgelieferte Wasserhülle musste ich noch nie verwenden.
  • Diese mysteriöse G-1000 Textilie, aus dem viele Produkte von Fjallräven gemacht wurden, hat es echt drauf! Dadurch ist der Rucksack enorm reißfest und strapazierfähig. Auch die Nähte sind erste Klasse.
  [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Welche Abenteuer der Rucksack mit Dir zusammen erlebt:

  • Du kannst den Abisko Hike für alle Reisen in gemäßigte und warme Gebiete nutzen. Sei es nun nur für ein Wochenende als Handgepäck oder für mehrere Monate querbeet durch verschieden Länder.
 
  • Außerdem finde ich, dass ein kleinerer Backpack, nicht dazu verleitet so viel “Könnte-ich-vielleich-brauchen-Zeugs” einzupacken. Das ist gerade dann wichtig, wenn Du von Dir aus nicht wirklich minimalistisch eingestellt bist. Im Nachhinein wirst Du froh sein nur 10 kg dabei zu haben und Dein Rücken wird es Dir danken! 😀 Mir fallen immer die ganzen Backpacker ins Auge, die sich mit ihrem, bis zum Rand und darüber hinaus beladenen, 90l Deuterrucksack, bei 40 °C und 98 % Luftfeuchtigkeit mit dem Teil abschleppen. Was zur Hölle nehmen die immer mit, frag ich mich?! Aber naja, selber Schuld würd ich mal sagen.
 
zelten mit backpack oder rucksack in den bergen
Ich kann mir glaub ich wenig entspannteres Vorstellen, als fernab von jeder Zivilisation unter dem Sternenzelt zu pennen.
  • Für Tages- und Mehrtageswanderungen eignet sich der Fjallräven auch. Wäre schon blöd, wenn ein Rucksack Hike heißt und dabei versagt. Ganz im Gegenteil glänzt der Kleine hierbei am meisten. Er sitzt gut, ist gut durchdacht und man bekommt alles unter, was man so braucht. Er trotzt der Witterung, ist saumäßig stabil und sieht gut aus – was will man noch mehr?
 
  • Falls Du genauso verrückt bist wie ich, kannst Du den Abikso Hike auch zum Marschieren unter Last nutzen – im Englischen auch Tabben, Humpen oder Yompen genannt. Ganz im Spirit des Militärs! 😀 Auch das macht der Gute mit!
  [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Bei welchen Abenteuern Du lieber einen anderen Backpack mitnehmen solltest:

  • Falls Du vorhast längere Zeit in kälteren Regionen zu verbringen, würde ich Dir einen größeren Rucksack ans Herz legen. Einfach die Tatsache, dass warme Kleidung viel mehr Platz braucht als eine Badehose und bei weitem mehr wiegt, rechtfertigt das. Hier kannst Du noch so minimalistisch Packen wie Du willst, aber ein gewissen Grundequipment braucht man schon.
 
  • Auch bei langen Wanderungen fernab des nächsten Discounters (Ja, das soll es wirklich noch geben! Unvorstellbar, nicht? 😀 ), lässt Du Deinen Freund den Abisko Hike lieber zu Hause stehen und betrügst ihn stattdessen mit einem größeren Kollegen. Die Tatsache, dass Du für viele Tage Proviant mitnehmen musst, Wasser und Wasseraufbereitungsmittel und noch vieles mehr sprengt die 35l dann doch recht schnell. Und man sollte lieber Proviant für einen Tag mehr mitnehmen, als einen zu wenig. Mit längeren Wanderungen meine ich hier zum Beispiel eine Wanderung, bei der Du eine Woche nicht in einer Stadt vorbeikommst.
 
Wandern mit backpack
Solche unberührte Landschaften sieht man meist nur ferner der Zivilitsation. Oder hast Du so nen schönen vernebelten Pfad ums Eck? 😮
  [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Ein paar Worte am Ende

Ich kann Dir diesem Rucksack als klare Empfehlung aussprechen, in dem Falle, dass Du einen guten Backpack suchst! Gerade als Allrounder lässt er wenig Wünsche offen.Der Fjallräven Abisko Hike macht vieles richtig und ist meiner Meinung nach ein tolles Stück Qualität. Ich finde auch die 160 Euro angemessen und für einen Backpack im normalen Rahmen. Hier geht Qualität für mich auf jeden Fall vor ein paar gesparten Euros!Ich hoffe dieser kleine “Minitest” beziehungsweise wohl eher die Vorstellung eines meiner treusten Equipmentteile hat Dir geholfen. Lass mich mal wissen, ob Du noch mehr von diesem Format brauchen könntest. Wenn Du direkt noch mehr Einblick suchst, in die Ausrüstung, die ich nutze, schaue hier einmal vorbei.Mit welchem Rucksack bist Du bislang immer unterwegs? Bist Du auch einer der 90l Kerle gewesen oder warst Du doch etwas taktisch bedachter bei der Erstellung Deiner Packliste?  [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passende Beiträge

Back to top button
Close