Bücher lesen
Mindset

Warum Bücher lesen geil ist!

am
12. Mai 2019
Du befindest Dich hier: Startseite » Lesen

10 min Lesezeit

Heute möchte ich ein Thema ansprechen, dass für mich eine ganze Zeit lang als echt uncool und langweilig galt. Vielen Dank dafür ihr 12 Jahre Englisch und Deutschlektüren!
Und zwar das gute, alte Lesen von Büchern.

Tolino eBook

Wenn das mal kein entspanntes Setup ist ;-). 1

Ob eBook, Hörbuch oder „echtes“ Buch ist im Endeffekt egal und Geschmackssache.

Mir fällt auf, dass viele darauf leider gar keinen Bock mehr haben.

Das ganze ähnelt ein wenig dem Vorgang des Schreibens. Lesen ist wie, selbst etwas zu schreiben, etwas untergegangen. Es wurde von anderen Tätigkeiten, wie zum Beispiel dem Zocken oder Fernsehen abgelöst worden.

Konnte Dich die Schule nicht davon abbringen Dir regelmäßig die Zeit zu nehmen, um ein wenig in Büchern zu lesen?

 

 

So ist der heutige Post strukturiert:

  1. Warum lesen privat nur noch wenige Menschen Bücher?
  2. 5 Hammer Vorteile des geschriebenen Wortes
  3. Wie kann ich das Bücher lesen in meinen Alltag integrieren? Ich habe nur wenig Zeit.

 

 

I. Warum lesen privat nur noch wenige Menschen Bücher?

Wahrscheinlich erging es Dir genauso wie mir und die Schule hat Dir mit Ihren tollen Lektüren jegliche Lust am Lesen, über die Jahre hinweg, ausgeprügelt. Kommt Dir das bekannt vor? 🙄

Das Problem am Lesen der Bücher in der Schule ist, das es unsere ganz persönlichen Interessengebiete meist absolut nicht trifft. Ich wette, das Lesen von 80 % aller Schulbücher hast Du auch eher als Zwang, als als Freude empfunden. So muss es aber nicht sein!

Kein Wunder also, dass dann eine so interessante Möglichkeit zu lernen, zu erleben und zu fantasieren als uninteressant herübergebracht wurde.

Bücher zu lesen benötigt auch Zeit, die viele vermeintlich nicht haben. Aber wie so selten sollte man sich für Sachen, die einem wirklich wichtig sind, die Zeit nehmen. Und mal ehrlich: Was schaffen wir abends in der Stunde, bevor wir einschlafen noch produktives und weltbewegendes? Ich für meinen Teil nicht sonderlich viel.

10 gelesene Seiten am Tag sind besser als 0. Selbst 10 Seiten pro Tag ergeben auf einen Monat hochgerechnet 310 Seiten. Das entspricht einem kompletten Buch!

Nur 10 % aller Menschen lesen mehr als ein Buch pro Monat, viele auch gar nicht. Und das, obwohl Lesen unter anderem auch mit Erfolg und Wissen in Verbindung gebracht werden kann. Das sollten wir ändern 😉

 

 

II. 5 Hammer Vorteile des geschriebenen Wortes

Lesen andere Welt

Das Lesen eines Buches versetzt einen schnell in eine andere Welt. 1

  • Lesen gibt Dir die einzigartige Gelegenheit in den Kopf eines anderen Menschen zu blicken. Und das Tolle ist, dass Du Dir sogar noch aussuchen kannst in Welchen! Sei es nun Abraham Lincoln, Marcus Aurelius oder Sebastian Fitzek’s Birne. Dir sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  • Lesen ist das Erleben der geballten Erfahrungen und Erlebnissen von Leuten, die wahrscheinlich 1000 mal klüger, kreativer und mutiger sind als man selbst. Und hier liegt die große Chance aus den Taten Anderer zu lernen, ohne dessen Probleme selbst erleben zu müssen. Jeder Autor, der die Zeit überstanden hat, hat dies meist aus gutem Grund.
  • Lesen ist eine tolle Methode um anfangs neue Sachen zu erlernen und seinen Horizont zu erweitern. Deswegen ist es empfehlenswert auch mal andere Bücher auszuprobieren, als beispielsweise nur Krimis. Auch, wenn es Dein Lieblingsgenre ist! Wie wäre es mal mit einer Biografie von einer faszinierenden Person? Oder einem „Selbsthilfe-Buch“? Irgendwie hasse ich dieses Wort. Es klingt für mich immer so, als wären die Leser dieser Bücher nicht normal. Klingt im Englischen als „Self-Development“ viel besser oder? Naja genug abgeschwiffen 🙂
  • Lesen ist ebenfalls eine tolle Methode um sich zu entspannen. Dadurch nimmst Du Dir eine kleine, bestenfalls tägliche Auszeit und bist mal nur für Dich.
  • Lesen regt Deinen Kopf an die ganze Zeit mitzuarbeiten, anders als dies zum Beispiel beim stumpfen Fernsehschauen der Fall wäre. Naja. Genug Medienbashing an dieser Stelle. Beim Lesen entstehen in Deinem Kopf, gleichzeitig zum Gelesenen, Bilder und Gefühle. Das regt auch Deine Fantasie und Kreativität an. Du musstest sicher auch schonmal ein Buch kurz zur Seite legen und erstmal bewusst das Gelesene für eine Weile nachverarbeiten, oder?

 

Lesen ist Diebstahl. Jemand, der klüger ist als Du, hat 20 Jahre seines Lebens  seinen Kopf gegen die Wand gehauen, um das Problem zu lösen, worüber er schreibt. Du kannst Dir dieses Wissen einfach einverleiben und nutzen. Hier drinnen liegt die Macht des Lesens.

Bücher lesen in einer Bilbiothek

 

 

III. Wie kann ich das Bücher lesen in meinen Alltag integrieren? Ich habe nur wenig Zeit.

Big News Ahead – wir alle haben permanent zu wenig Zeit. Keiner Verlangt, dass Du direkt ein Buch pro Woche liest: Du solltest Dir, wie bei jeder neuen Gewohnheit, ein klar definiertes Ziel für den Start setzen, wie zum Beispiel: 10 Minuten pro Tag.

Auch hier kommt es auf die Regelmäßigkeit an. Nach einiger Zeit würdest Du es missen und es sich komisch anfühlen abends im Bett nichts zu lesen.

Versuche eine feste Zeit und Ort an Deine Gewohnheit zu knüpfen. Lese zum Beispiel immer abends, bevor Du schlafen gehst, im Bett und plane die Zeit dazu ein. Oder lies nach dem Aufstehen am Frühstückstisch ein paar Seiten.

Du wirst sehen, sobald Du einmal angefangen hast, verfliegt die Zeit und Du musst Dich zwingen Dein Buch zur Seite legen! Andernfalls wird Dein Schlaf dran leiden oder der Chef vielleicht etwas sauer werden.

Ich habe mein Buch als eBook so gut wie immer dabei, um auch so die Zeit in der Bahn, dem Bus oder in Wartezimmern sinnvoll zu füllen.

Wie Du siehst, ist Lesen ein top Zeitvertreib und kann Dein Leben echt bereichern. Man lernt so viel dabei, versetzt sich in andere Fantasiewelten und erweitert seinen Horizont. Das ist nie verkehrt, oder?

 

Bücher lesen

 

Das Buch ist ein echter Allrounder, sei es als tägliche Entspannung, Unterhaltung oder Quelle des Wissens.
Ich für meinen Teil lese am liebsten auf meinem Tolino 4hd von Thalia. Das Teil ist super praktisch, hat nen Akku wie ein Nokia 3310 und nimmt keinen Platz weg. Ich habe Tolino eigentlich immer in meiner Tasche dabei, sei es im Alltag oder im Backpack, wenn ich auf Reisen bin.

 

 

Das war’s für heute von meiner Seite. Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig meiner relativ neu gewonnen Begeisterung für Bücher abgeben.

Wenn Du immer noch denkst, das Lesen langweilig ist, hast Du glaube ich einfach noch nicht das richtige Genre für Dich entdeckt. Oder Du bist der Hörbuchtyp.

Falls Du ein wenig Inspiration brauchst, schaue auf meiner Bücherliste vorbei.

 

Macht’s gut und bleibt fleißig!,




Kevin

 

 

Fußnoten:

1 Credits für diese Bilder gehen an Pixabay

TAGS
Passende Beiträge

Schreibe ein Kommentar

Kevin Jühlke
Paderborn, NRW

Hallo Zusammen!, mein Name ist Kevin. Schön, dass Du den Weg auf meine Seite gefunden hast! Ich möchte hier mit Dir in Kontakt kommen und meine Gedanken zu den Themen Calisthenics, Ernährung und alternativem Fitnesstraining teilen. Ich bin mir sicher, dass Du dabei viel lernst und meine Faszination für diese Themen ansteckt. Nehm nur nicht alles, was ich sage, zu ernst!

Newsletter




Jo, Datenschutz ist immer gut


Starte mit diesen Beiträgen
  • Calisthenics - was ist das?
  • Mein Calisthenics Trainingsplan für Beginner
  • Basics einer gesunden Ernährung